Unterwegs auf den Spuren mittelalterlicher Literatur in Hessen



19:30 - 21:30 Uhr // Rathaus (Historischer Sitzungssaal)

Eintritt: frei

Mitveranstalter: Marburger Literaturforum e.V., Institut für Deutsche Philologie des Mittelalters der Uni Marburg, Stadt Marburg


Unterwegs auf den Spuren mittelalterlicher Literatur in Hessen


Buchvorstellung der „Mapentiure Hessen“ im Historischen Rathaussaal

­ Die Präsentation des Buchs „Mapentiure Hessen“ lädt zur aktiven Entdeckung von Schauplätzen mittelalterlicher Literatur ein!

Was haben irische Mönche im Frühmittelalter in Oberhessen zu suchen? In welchem hessischen Kloster entstand das teuerste Buch der Welt? Welche Streiche spielt Till Eulenspiegel in Marburg?
Dieses Buch nimmt Sie mit auf eine Abenteuerreise: Erforschen Sie die Spuren der mittelalterlichen Literatur in Hessen! Germanist*innen der hiesigen Universitäten geben Ihnen an 43 spannenden Orten einen Einblick in die Kultur vergangener Zeiten – von Helmarshausen im Norden bis nach Neckarsteinach im Süden. Oftmals ist den Orten gar nicht anzusehen, in welcher Verbindung sie mit der Literaturgeschichte stehen. Durch dieses Buch wird eine Brücke zu Pilgerberichten, Heldenliedern, mystischen Traktaten und Zaubersprüchen geschlagen. Mit einem kurzen Text wird nicht nur über ein Werk informiert, das im Zusammenhang mit dem Ort steht, sondern auch ein kurzes Stichwort zum literaturgeschichtlichen Kontext gegeben. Sie werden überrascht sein, wie greifbar das Mittelalter in Hessen heute noch ist.

Die kreativen Köpfe des Projektes geben Einblicke in den Entstehungsprozess des Werks und die Weiterentwicklung der dazugehörigen LernApp namens MApentiure.

Nathanael Busch ist Professor für ältere deutsche Literatur an der Philipps-Universität Marburg. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in der Erforschung des Artusstoffes, der Überlieferung mittelalterlicher Werke sowie ihrer Rezeption in der Neuzeit.
Anna Hofmann ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Deutsche Philologie des Mittelalters an der Philipps-Universität Marburg. Sie arbeitet an einer Monographie über das Leben und Werk des Reichenauer Mönchs Walahfrid Strabo.
Mit dabei ist außerdem die Co-Autorin Antonia Krihl.