Magnus Hirschfelds 43.046.721 Sexualtypen und Beispiele aus der Genderdebatte um 1900 mit Bernd Aretz

Lade Karte ...



20:30 - 23:30 Uhr // Café am Grün

Eintritt:

Mitveranstalter:



Magnus Hirschfeld  (1885 - 1935), der Berliner Sexualmediziner und Mitbegründer des Wissenschaftlich Humanitären Komitees war mit seinem sexualwissenschaftlichen Institut die beste Adresse für Menschen, die jenseits der heterosexuellen Norm lebten. Er versuchte durch wissenschaftliche und an das breite Publikum gerichtete Veröffentlichungen, Herausgabe von Zeitschriften, Veranstaltungen,  
Kongresse und auch Teilnahme an Aufklärungsfilmen die Sexualwissenschaft als eigenständiges Fach zu etablieren. Er war ein Vorkämpfer für die Abschaffung des § 175. Er sammelte Selbstzeugnisse und Fallbeschreibungen, die nichts von ihrer Aktualität verloren  haben. 
Bernd Aretz, früher in Marburg tätiger Jurist und dabei  teilnehmender Beobachter des sexuellen und kulturellen Lebens der  Stadt, stellt einige davon vor, ergänzt um Berichte von Zeitzeugen,  die uns in 
Hirschfelds Institut führen. Funkelndes Kristall, 4 Uhus  und ein edles Ross, Herren in Damenkleidern und und Damen in  Herrenkleidern werden ebenso vorkommen, wie die erste - nicht  operative - standesamtlich 
nachvollzogene Geschlechtsanpassung.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation von AStA Marburg - Referat für Homosexualität, Kultur und Wissenschaft (HoKuWi), Autonomes Schwulenreferat, Kulturelle Aktion Marburg - Strömungen e.V. und  
Tuntonia e.V.