Günter Giesenfeld zu „Brennpunkt Vietnam – Reportagen, Begegnungen, Reflexionen“

Lade Karte ...



Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Marburger Weltladen



Günter Giesenfelds Schreiben ist geleitet von großer Neugier auf die Menschen und starkem Interesse an der historischen Rolle Indochinas in der Geschichte der neueren Zeit.
Empathisch verfolgt er Vietnams Bemühen, im Zeitalter der Globalisierung den Weg einer eigenständigen demokratischen Entwicklung zu gehen, ein geradezu akrobatisches Kunststück in der Ära des ungezügelten Kapitalismus und der Herrschaft ökonomischen Denkens.
Das Buch bietet Momentaufnahmen geschichtlicher Wendepunkte, politische Kommentare und Polemiken, Reiseberichte, Analysen, Interviews sowie ausgewählte Buch- und Filmkritiken.
Die Texte spiegeln Günter Giesenfelds lebenslange Beschäftigung mit Vietnam und seine Haltung ‚kritischer Solidarität‘, die sich ganz auf die konkrete Wirklichkeit einlässt, ohne in Idealisierungen abzudriften.