Gespräch mit Dr. Erika Schellenberger-Diederich zu Peter Kurzeck

Karte nicht verfügbar



19:00 - 21:00 Uhr // Haus der Romantik

Eintritt: 3,- € (2,- € ermäßigt) an der Abendkasse

Mitveranstalter: Marburger Haus der Romantik e.V. ; Marburger Literaturforum e.V.



Vortrag und Gespräch mit Dr. Erika Schellenberger-Diederich zu Peter Kurzeck

„Zwischen den träumenden Blaubasaltfelsen  –  Peter Kurzeck und die romantische Heimwegsuche in der Gegenwartsliteratur“

Peter Kurzeck war Verfasser stark autobiografisch geprägter Romane und Erzählungen, in denen das Leben in der hessischen Provinz (Staufenberg/zwischen Marburg und Gießen) und in Frankfurt am Main sowie die bundesrepublikanische Gesellschaft detailliert geschildert werden, ohne dabei auf eine Handlung im eigentlichen Sinn fixiert zu sein. Die Techniken, die Kurzeck einsetzte, erinnern bisweilen an Autoren wie James Joyce, Arno Schmidt oder Uwe Johnson. Im Zentrum seiner schriftstellerischen Ambition stand die Erinnerungsarbeit bzw. das Konservieren der gelebten Zeit. Kurzeck war Mitglied im PEN – Zentrum Deutschland.

Ergänzend zu ihrem Vortrag wird Frau Dr. Schellenberger-Diederich erstmals bislang unveröffentliche Fotos von Peter Kurzeck in seinem letzten Wohnort in Uzès in Südfrankreich präsentieren !

Die Vortragende Dr. Erika Schellenberger-Diederich ist Lehrerin und Literaturwissenschaftlerin. Sie arbeitet im Büro Kulturelle Bildung des Hessischen Kultusministeriums als Fachberaterin und Koordinatorin für Literatur und leitet den Arbeitskreis Literarisch Aktiver Schulen in Hessen. U.a. ist ein Schwerpunkt ihres Interesses und literaturwissenschaftlichen Arbeit die Beschäftigung mit Leben und Werk von Peter Kurzeck.

Bild: Peter Kurzeck in Uzès, aufgenommen von Erika Schellenberger-Diederich