Freier Zugang zum Saatgut als Grundlage für Ernährungssouveränität

Karte nicht verfügbar



20:00 - 22:00 Uhr // Gesundheitsgarten Marburg

Eintritt: frei

Mitveranstalter: Weltladen Marburg



Vorab Tausch von Saatgut ab 19:00 Uhr!

– Veranstaltungsreihe Ernährungssouveränität –

Vortrag von Johannes Kotschi und Bella Aberle (OpenSourceSeeds Initiative)

im Gesundheitsgarten Marburg, Park Vitos-Klinik, Cappeler Str. 98

Ein Großteil des Saatguts wird heute von nur wenigen Konzernen kontrolliert. Sie entscheiden, was weltweit auf den Teller kommt. Dabei setzen sie auf wenige Hochleistungssorten und die Landwirtschaft wird immer einheitlicher: 90% der Nutzpflanzen-Vielfalt sind bereits verloren gegangen. Das ist ein Problem, denn jeder Acker ist anders und eine reiche Ernte gibt es nur, wenn die Pflanze zu Boden und Klima passt. Vielfalt ist Voraussetzung für die sichere und selbstbestimmte Ernährung einer wachsenden Weltbevölkerung. Die Initiative OpenSourceSeeds will Saatgut wieder zu einem Gemeingut machen und so Vielfalt schützen und neu entstehen lassen.

Die OpenSourceSeeds Initiative wurde 2017 unter dem Dach des Agrecol e.V. gegründet. Ziel ist es, freien Zugang zu Saatgut als Gemeingut zu schaffen und zu schützen, sowie mithilfe der Open-Source Saatgut Lizenz einen eigentumsfreien und gemeinnützigen Saatgutsektor aufzubauen. 
www.opensourceseeds.org