FÄLLT AUS : Buchvorstellung mit Philip Gwynne Jones “Das venezianische Spiel“

Karte nicht verfügbar



17:30 - 20:00 Uhr // Kerner der Lutherischen Pfarrkirche

Eintritt: frei

Mitveranstalter: Il Ponte – deutsch-italienischer Verein Marburg und Weltlesebühne e.V.



Der in Venedig lebende britische Autor Philip Gwynne Jones stellt gemeinsam mit seiner deutschen Übersetzerin Birgit Salzmann seinen neuen Kriminalroman vor und spricht über das Leben in Venedig.

Als britischer Honorarkonsul in Venedig hat Nathan Sutherland nicht gerade den aufregendsten Job der Welt. Er schlägt sich mit verlorenen Pässen und Wegbeschreibungen herum. Gesellschaft leisten ihm seine grantige Katze und das Porträt Ihrer Majestät. Daneben genießt er das venezianische Leben: Aperol am Canal Grande, Tramezzini in der Trattoria.

Dann geschieht etwas Unvorhergesehenes. Ein Unbekannter spielt Nathan ein Päckchen zu: ein Buch mit augenscheinlich originalen Illustrationen des Künstlers Giovanni Bellini aus dem 15. Jahrhundert. Schon bald muss Nathan feststellen, dass sich noch jemand anderes für das Buch interessiert …

 

Philip Gwynne Jones stammt aus Wales, lebt aber mit seiner Frau in Venedig, wo er anfing als Lehrer und Übersetzer zu arbeiten. Inzwischen schreibt er auch Kriminalromane, in denen seine Liebe zu Venedig deutlich mitschwingt. Er liebt die italienische Küche, Kunst, klassische Musik und die Oper ebenso wie Rockmusik, und bisweilen singt er als Bass bei den Cantori Veneziani und dem Ensemble Vocale di Venezia.

Birgit Salzmann studierte Deutsche Sprache und Literatur, Anglistik und Romanistik und übersetzt englischsprachige Literatur ins Deutsche. Nach Venedig zieht es sie seit über 25 Jahren immer wieder. Sie lebt mit ihrer Familie in Marburg.

 

Der Eintritt und ein Aperitif sind frei.

Eine Kooperation von Il Ponte – deutsch-italienischer Verein Marburg, Kulturelle Aktion Marburg Strömungen e.V. und Weltlesebühne e.V.