Vortrag Brasilien unter Bolsonaro



20:00 - 22:00 Uhr // Marburger Weltladen

Eintritt: frei

Mitveranstalter: Weltladen Marburg



Ursachen und Folgen der Präsidentschaftswahl 2018

Vortrag und Diskussion mit Mario Schenk (Glocon)

Seit Januar hat Brasilien eine ultrarechte Regierung. Jair Bolsonaro hat die Wahl mit einem nicht existenten Wahlprogramm gewonnen. Ein Spektrum aus Großgrundbesitzern, Neoliberalen, Evangelikalen und Militärs stützte ihn und besetzt nun strategische Positionen in der Regierung. Seinen Wahlerfolg verdankt Bolsonaro aber auch der Schwäche der Linken. Der Referent Mario Schenk (FU Berlin, Tierra Unida e.V. Potsdam) führt den Wahlsieg Bolsonaros auf ein Zusammenspiel mehrerer Faktoren im Kontext der weltweiten Finanzkrise 2008 zurück.
Er skizziert, wie Bolsonaro & Co den Staat auf einen Sicherheitsstaat zurückbauen und wie sich Widerstand dagegen formiert.

Mario Schenk forscht im Rahmen der Nach-wuchsgruppe Glocon (Globaler Wandel – lokale Konflikte?) an der Freien Universität Berlin zur Rolle des Staates in Landkonflikten in Brasilien. Für das Nachrichtenportal amerika21.de schreibt er regelmäßig zu Innenpolitik, Militärs und Umweltthemen. Schenk hat mehrere Jahre in Lateinamerika gelebt.