Kulturelle Aktion Marburg - Strömungen e.V.

Seit 1987 gestaltet Strömungen das kulturelle Leben Marburgs mit. Die Veranstaltungen der Kulturellen Aktion Marburg im Bereich Kultur, Wissenschaft und Politik sollen die Gesprächskultur in der Stadt beflügeln, politische, historische, literarische und kulturelle Entwicklungen beleuchten und Diskussionen anstoßen.

Strömungen will Brücken schlagen zwischen universitärer und städtischer Öffentlichkeit. Der Verein organisiert Vorträge, Zeitzeugen-Gespräche, Podiumsdiskussionen und Lesungen.

Krimifestival Marburg

07. Sept. - 28.09. 2018

Marburg wird wieder zum literarischen Mittelpunkt von Mord und Todschlag. Wir freuen uns auf einen kriminell guten Herbst.

Demnächst

  • Else Buschheuer liest aus »Hier noch wer zu retten?«

    Else Buschheuer liest aus »Hier noch wer zu retten?«

    Mit Selbstironie, Verve und Leidenschaft erzählt Else Buschheuer von einer Reise nach außen, in die Grenzbereiche des Lebens und unserer Gesellschaft, und von einer Reise nach innen, an die Wurzeln von »So-Sein« und Identität. Eine rigorose Selbstsezierung, schonungslos offen, geistreich und pointiert, eine persönliche Bestandsaufnahme, die unvermutet zur Diagnose unserer gesellschaftlichen Verhältnisse wird – und zu der existentiellen Frage: Was ist ein Mensch?

  • Algerien zwischen Transition und Restauration – Vortrag Dr. Rachid Ouaissa

    Algerien zwischen Transition und Restauration – Vortrag Dr. Rachid Ouaissa

    Seit Ende Februar 2019 protestieren Millionen von Algeriern aller Generationen und aus allen Regionen des Landes gegen die seit der Unabhängigkeit des Landes im Jahre 1962 etablierte Diktatur. Die Proteste begannen zunächst in Fußballstadien. Nun hat die Mobilisierung alle 48 Bezirke des Landes sowie die Diaspora in Frankreich, Kanada, Österreich, Belgien und Deutschland erreicht.

  • Historische Marksteine Nordafrikas – Vortrag Balduin Winter

    Historische Marksteine Nordafrikas – Vortrag Balduin Winter

    Hier begann die menschliche Evolution, lebte der erste moderne homo sapiens, entstand die erste große Kultur. Aber Nordafrika ist auch Jahrtausende lang Durchgangs- und Eroberungsraum, Objekt fremder Mächte, die der Region ihre politischen, ökonomischen, religiösen und kulturellen Stempel aufdrücken.

  • Vortrag Charlotte Kehne: Kleinwaffenexporte nach Mexiko

    Vortrag Charlotte Kehne: Kleinwaffenexporte nach Mexiko

    Mit G36-Sturmgewehren der deutschen Herstellers Heckler & Koch verschleppten Polizisten und Bandenmitglieder im September 2014 43 junge Lehramtsstudenten im mexikanischen Bundesstaat Guerrero. Der Waffenexport in diesen krisenhaften mexikanischen Bundesstaat war illegal. Wie gelangten die deutschen Waffen trotzdem dorthin?

  • Buchvorstellung mit Max Annas zu „Morduntersuchungskommission“

    Buchvorstellung mit Max Annas zu „Morduntersuchungskommission“

    Vom Krimipreisträger Max Annas: Der erste große Kriminalroman, der in der DDR spielt.

  • Dokumentarfilm „Ghost Fleet“

    Dokumentarfilm „Ghost Fleet“

    Um den globalen Appetit nach Fisch zu stillen, müssen rund zehn Prozent der Fischer*innen weltweit, so schätzt man, unter extrem unwürdigen Bedingungen arbeiten. Thailand ist einer der weltweit größten Exporteure von Meeresfrüchten und hat eine Fischfangflotte, die unzählige Arbeiter benötigt.

  • MADS PEDER NORDBO: EISROT

    MADS PEDER NORDBO: EISROT

    Der Journalist Matthew Cave wird nach Grönland geschickt, um über den Fund eines mumifizierten Wikingers im Eis zu berichten. Doch am Tag nach ihrer Entdeckung ist die Mumie verschwunden und der sie bewachende Polizist ermordet, aufgeschnitten und ausgeweidet. Matthew entdeckt Parallelen zu einem Fall aus den Siebzigerjahren, bei dem vier Männer brutal getötet wurden. Bei seinen folgenden Ermittlungen hilft ihm die junge eigenartige Tuparnaaq, die gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde, wo sie für den Mord an ihrer Familie einsaß. Gemeinsam graben sie tiefer und tiefer in der Vergangenheit, was ihnen fast zum Verhängnis wird …

  • Buchvorstellung Antonio Ortuño: DIE VERSCHWUNDENEN

    Buchvorstellung Antonio Ortuño: DIE VERSCHWUNDENEN

    Wie ein skrupelloser Bauunternehmer mit Bestechung, Erpressung und Mord seine Ziele durchzusetzen versucht und in Kauf nimmt, dass die eigene Familie daran zerbricht: In seinem grandiosen Roman zeichnet Ortuño ein erschütterndes Sittenbild des heutigen Mexiko, in dem Korruption und Gewalt allgegenwärtig sind.

Deutscher Buchpreis 2016

© Laura J. Gerlach

Bodo Kirchhoff

© Laura J. Gerlach
Home

„Bodo Kirchhoff erzählt vom unerhörten Aufbruch zweier Menschen, die kein Ziel, nur eine Richtung haben – den Süden. Es treibt sie die alte Sehnsucht nach der Liebe, nach Rotwein, Italien, einem späten Abenteuer. Als sie eine junge Streunerin auflesen, begegnen sie den elementaren Themen ihrer Vergangenheit wieder: Verlust, Elternschaft, radikaler Neuanfang. Kirchhoff gelingt es, in einem dichten Erzählgeflecht die großen Motive seines literarischen Werks auf kleinem Raum zu verhandeln. Gleichzeitig erzählt er von unserer Gegenwart und davon, wie zwei melancholische Glückssucher den Menschen begegnen, die in der Jetztzeit den umgekehrten Weg von Süden nach Norden antreten. Kirchhoffs ,Widerfahrnis‘ ist ein vielschichtiger Text, der auf meisterhafte Weise existentielle Fragen des Privaten und des Politischen miteinander verwebt und den Leser ins Offene entlässt.“ …aus der Jurybegründung für den Deutschen Buchpreis 2016

Donnerstag, 04. Mai 2017     

20.00 Uh

Großer Saal im TTZ
(Technologie- und Tagungszentrum), Softwarecenter 3/Frankfurter Str., 35037 Marburg

Eintritt: nur an der Abendkasse für 10,- Euro und 8,- Euro ermäßigt


Veranstalter: Marburger Literaturforum e.V., Kulturelle Aktion Marburg – Strömungen e.V. und Buchhandlung Roter Stern mit freundlicher Unterstützung der Frankfurter Verlagsanstalt

Eintritt: nur an der Abendkasse für 10,- Euro und 8,- Euro ermäßigt


Veranstalter: Marburger Literaturforum e.V., Kulturelle Aktion Marburg – Strömungen e.V. und Buchhandlung Roter Stern mit freundlicher Unterstützung der Frankfurter Verlagsanstalt