Kulturelle Aktion Marburg - Strömungen e.V.

Seit 1987 gestaltet Strömungen das kulturelle Leben Marburgs mit. Die Veranstaltungen der Kulturellen Aktion Marburg im Bereich Kultur, Wissenschaft und Politik sollen die Gesprächskultur in der Stadt beflügeln, politische, historische, literarische und kulturelle Entwicklungen beleuchten und Diskussionen anstoßen.

Strömungen will Brücken schlagen zwischen universitärer und städtischer Öffentlichkeit. Der Verein organisiert Vorträge, Zeitzeugen-Gespräche, Podiumsdiskussionen und Lesungen.

Krimifestival Marburg

07. Sept. - 28.09. 2018

Marburg wird wieder zum literarischen Mittelpunkt von Mord und Todschlag. Wir freuen uns auf einen kriminell guten Herbst.

Demnächst

  • Vortrag „Wir haben es satt! Wege zu einer zukunftsfähigen Agrarpolitik“

    Vortrag „Wir haben es satt! Wege zu einer zukunftsfähigen Agrarpolitik“

    Vortrag mit Peter Schonhöffer (Attac) 2020 stehen wichtige Entscheidungen für die Landwirtschaft und für das Klima an: Bei der EU-Agrarreform entscheidet sich, ob mit den Milliarden-Subventionen die Agrarwende gestemmt und das Insektensterben gestoppt werden kann. Mit einem Veto gegen das Mercosur-Freihandelsabkommen kann Deutschland mithelfen, die […]

  • Frauenbewegungen in Nordafrika: Wir wollen alles – oder doch nur die Hälfte?

    Frauenbewegungen in Nordafrika: Wir wollen alles – oder doch nur die Hälfte?

    Im Vortrag wird es darum gehen, die rechtliche, politische und sozioökonomische Lage der Frauen und die politischen Motivationen ihrer jeweiligen Bewegungen exemplarisch zu beleuchten und zu diskutieren.

  • Festung Europa? Auswirkungen und Widerstand in Nordafrika

    Festung Europa? Auswirkungen und Widerstand in Nordafrika

    Was bedeuten die Pläne und Maßnahmen zur Schaffung einer „Festung Europa“ gegen Flucht und Migration für die Länder Nordafrikas? Welche konkreten Auswirkungen haben die damit verbundenen Maßnahmen auf die gesellschaftliche, politische und ökonomische Situation in Nordafrika? Und welchen Widerstand gibt es dort auch dagegen?

  • Eröffnung Wanderaustellung «Charlie Hebdo: 5 ans déjà» mit Guillaume Doizy

    Eröffnung Wanderaustellung «Charlie Hebdo: 5 ans déjà» mit Guillaume Doizy

    Vortrag in französischer Sprache: « Le dessin de presse, son histoire, ses enjeux » von Guillaume Doizy Kunsthistoriker und Spezialist für Karikaturen und Pressezeichnungen.
    Der Vortrag ist in französischer Sprache, die anschließende Diskussion wird bilingual geführt.

  • Lesung mit Marion Poschmann im Otto Ubbelohde Haus

    Lesung mit Marion Poschmann im Otto Ubbelohde Haus

    Am 8. Dezember wird sie  –  quasi als öffentliche Abschlußveranstaltung anläßlich ihres Aufenthaltes in Goßfelden  –  aus ihren Werken „Die Kieferninseln“ und „Geliehene Landschaften“ lesen und aus einem noch unveröffentlichten Text, der im Rahmen des Autoren-Stipendiums im Otto Ubbelohde Haus entstand !

  • Buchvorstellung mit Moritz Rauchhaus „Wohl bekam’s !  –  In hundert Menus durch die Weltgeschichte“

    Buchvorstellung mit Moritz Rauchhaus „Wohl bekam’s ! – In hundert Menus durch die Weltgeschichte“

    Gegessen wird immer. Besonders wenn es etwas zu feiern gibt, wenn Verträge besiegelt, Hochzeiten geschlossen oder große Bauwerke eröffnet werden. In diesem Buch werden Speisefolgen versammelt, die in die Geschichte eingegangen sind. So wird ein einmaliger Blick in die Vergangenheit möglich: Es werden Realien aufgetischt.

  • Workshop und Planspiel: Marokko – Der Solarkönig

    Workshop und Planspiel: Marokko – Der Solarkönig

    Marokko ist heutzutage ein unbestreitbarer Energie-Vorreiter auf dem afrikanischen Kontinent, aber auch im globalen Vergleich. Das Königreich baut seit zehn Jahren beeindruckende Photovoltaik-, Wind- und konzentrierte Solarenergieprojekte auf. Allerdings bleiben die Energie-Projekte in Marokko bislang sehr zentralisiert und es werden hauptsächlich Großvorhaben von wenigen Akteuren durchgeführt.

  • Dokumentarfilm: Aus der Asche – Libyens schwieriger Neuanfang

    Dokumentarfilm: Aus der Asche – Libyens schwieriger Neuanfang

    Mit Libyen verband die westliche Welt über Jahrzehnte hinweg nur Gaddafi. Seit der Revolution und dem Nato-Einsatz 2011 erreichen uns nun vor allem Bilder von Bürgerkrieg und Chaos. Ist die Hoffnung auf einen demokratischen Neuanfang aussichtslos? Das will der libysche Politologe Abdulsalam Hamtoun herausfinden…

Deutscher Buchpreis 2016

© Laura J. Gerlach

Bodo Kirchhoff

© Laura J. Gerlach
Home

„Bodo Kirchhoff erzählt vom unerhörten Aufbruch zweier Menschen, die kein Ziel, nur eine Richtung haben – den Süden. Es treibt sie die alte Sehnsucht nach der Liebe, nach Rotwein, Italien, einem späten Abenteuer. Als sie eine junge Streunerin auflesen, begegnen sie den elementaren Themen ihrer Vergangenheit wieder: Verlust, Elternschaft, radikaler Neuanfang. Kirchhoff gelingt es, in einem dichten Erzählgeflecht die großen Motive seines literarischen Werks auf kleinem Raum zu verhandeln. Gleichzeitig erzählt er von unserer Gegenwart und davon, wie zwei melancholische Glückssucher den Menschen begegnen, die in der Jetztzeit den umgekehrten Weg von Süden nach Norden antreten. Kirchhoffs ,Widerfahrnis‘ ist ein vielschichtiger Text, der auf meisterhafte Weise existentielle Fragen des Privaten und des Politischen miteinander verwebt und den Leser ins Offene entlässt.“ …aus der Jurybegründung für den Deutschen Buchpreis 2016

Donnerstag, 04. Mai 2017     

20.00 Uh

Großer Saal im TTZ
(Technologie- und Tagungszentrum), Softwarecenter 3/Frankfurter Str., 35037 Marburg

Eintritt: nur an der Abendkasse für 10,- Euro und 8,- Euro ermäßigt


Veranstalter: Marburger Literaturforum e.V., Kulturelle Aktion Marburg – Strömungen e.V. und Buchhandlung Roter Stern mit freundlicher Unterstützung der Frankfurter Verlagsanstalt

Eintritt: nur an der Abendkasse für 10,- Euro und 8,- Euro ermäßigt


Veranstalter: Marburger Literaturforum e.V., Kulturelle Aktion Marburg – Strömungen e.V. und Buchhandlung Roter Stern mit freundlicher Unterstützung der Frankfurter Verlagsanstalt