Kulturelle Aktion Marburg - Strömungen e.V.

Seit 1987 gestaltet Strömungen das kulturelle Leben Marburgs mit. Die Veranstaltungen der Kulturellen Aktion Marburg im Bereich Kultur, Wissenschaft und Politik sollen die Gesprächskultur in der Stadt beflügeln, politische, historische, literarische und kulturelle Entwicklungen beleuchten und Diskussionen anstoßen.

Strömungen will Brücken schlagen zwischen universitärer und städtischer Öffentlichkeit. Der Verein organisiert Vorträge, Zeitzeugen-Gespräche, Podiumsdiskussionen und Lesungen.

Krimifestival Marburg

07. Sept. - 28.09. 2018

Marburg wird wieder zum literarischen Mittelpunkt von Mord und Todschlag. Wir freuen uns auf einen kriminell guten Herbst.

Demnächst

  • Semana Latina: Ausstellung Walk of Fame

    Semana Latina: Ausstellung Walk of Fame

    Ausstellung „Walk of Fame“ mit Bildern von Frauen aus Honduras und Nicaragua der Frauenorganisationen APROLMA und FEM.

  • Semana Latina: Eröffnung mit Sonido Aguajal

    Semana Latina: Eröffnung mit Sonido Aguajal

    Sonido Aguajal – Die Band vereint Cumbia-Klänge und tropische lateinamerikanische Rhythmen wie z.B. Salsa, Merengue, Bolero usw. Die acht Musiker schaffen mit Perkussion, Bläser und Gesang eine große rhythmisch-belebte und farbenfrohe Musik.

  • Semana Latina: Film „Still Burning – Kolonialismus und Widerstand“

    Semana Latina: Film „Still Burning – Kolonialismus und Widerstand“

    Drei Filme über drei entfernte, aber miteinander verbundene Orte bilden ein Mosaik globaler Lieferketten für Steinkohle und Widerstand dagegen. Sie sind das Ergebnis alter und neu gewobener Verbindungen zwischen Menschen in Deutschland, Russland und Kolumbien.

  • Semana Latina: Podiumsgespräch – Zusammenhänge der Abholzung der Wälder im Amazonas und im Dannenröder Forst

    Semana Latina: Podiumsgespräch – Zusammenhänge der Abholzung der Wälder im Amazonas und im Dannenröder Forst

    Barbara Schlemmer vom „Aktionsbündnis Keine A49!“ und Michael Kegler, Übersetzer u.a. von brasilianischer Literatur

  • Semana Latina: Bulldozer Bolsonaro – Wie ein Populist Brasilien ruiniert

    Semana Latina: Bulldozer Bolsonaro – Wie ein Populist Brasilien ruiniert

    Mit Andreas Nöthen (Autor) und Michael Kegler (Moderation)

    Jair Bolsonaro versprach den Brasilianern einen radikalen Neuanfang, die Beseitigung von Korruption und die Bekämpfung der Gewalt. Doch auf Besserung wartet die Bevölkerung bis heute vergeblich. Die soziale Lage verschärft sich weiter, in Amazonien treibt der Präsident den Raubbau an der Natur brachial voran, und rücksichtslos geht er gegen Linke, ethnische Minderheiten und politische Gegner vor.

  • Semana Latina: Grupo Sal Duo – Der Puls Lateinamerikas

    Semana Latina: Grupo Sal Duo – Der Puls Lateinamerikas

    Das Duo mit Aníbal Civilotti (Argentinien – Gesang, Gitarre, Percussion) und Fernando Dias Costa (Portugal – Gesang, Percussion) hat einen unverwechselbaren Platz in der musikalischen Landschaft in Zentraleuropa eingenommen. Sie interpretieren schöne, freche und spannende Lieder und Balladen aus Lateinamerika. Befreiende Lebensfreude, die Hoffnung, die uns vorantreibt und die Kraft der Träume und Visionen.

  • Semana Latina: Duo Repentino (Münster) – Trio Lilian Vieira (Holland)

    Semana Latina: Duo Repentino (Münster) – Trio Lilian Vieira (Holland)

    Ekaterina Baranova (Violine, Russland) und Erick Paniagua (Gitarre, Bolivien) begeistern das Publikum mit der Mischung aus Klassik, Jazz-Standards, Gypsy-Jazz, Latin und eigene Kompositionen.
    Ab 20:00 Uhr: Lilian Vieira (Brasilien) ist eine Ikone des brasilianischen Gesangs in den Niederlanden. Zahlreiche Konzerte mit dem Metropole Orkest und der WDR Bigband. Marijn van der Linden ist die Nummer Eins des Cavaquinhos (Ukulele) und der brasilianischen Gitarre in den Niederlanden. Der Perkussionist Udo Demandt spielt Schlaginstrumente aller Art.

  • FÄLLT AUS Buchvorstellung Shida Bazyar „Drei Kameradinnen“

    FÄLLT AUS Buchvorstellung Shida Bazyar „Drei Kameradinnen“

    In ihrem neuen Roman erzählt Shida Bazyar voller Wucht und Furor von den Spannungen und Ungeheuerlichkeiten der Gegenwart – und von drei jungen Frauen, die zusammenstehen, egal was kommt. Seit ihrer gemeinsamen Jugend in der Siedlung verbindet Hani, Kasih und Saya eine tiefe Freundschaft. Nach Jahren treffen die drei sich wieder, um ein paar Tage lang an die alten Zeiten anzuknüpfen. Doch egal ob über den Dächern der Stadt, auf der Bank vor dem Späti oder bei einer Hausbesetzerparty, immer wird deutlich, dass sie nicht abschütteln können, was jetzt so oft ihren Alltag bestimmt: die Blicke, die Sprüche, Hass und rechter Terror.

Deutscher Buchpreis 2016

© Laura J. Gerlach

Bodo Kirchhoff

© Laura J. Gerlach
Home

„Bodo Kirchhoff erzählt vom unerhörten Aufbruch zweier Menschen, die kein Ziel, nur eine Richtung haben – den Süden. Es treibt sie die alte Sehnsucht nach der Liebe, nach Rotwein, Italien, einem späten Abenteuer. Als sie eine junge Streunerin auflesen, begegnen sie den elementaren Themen ihrer Vergangenheit wieder: Verlust, Elternschaft, radikaler Neuanfang. Kirchhoff gelingt es, in einem dichten Erzählgeflecht die großen Motive seines literarischen Werks auf kleinem Raum zu verhandeln. Gleichzeitig erzählt er von unserer Gegenwart und davon, wie zwei melancholische Glückssucher den Menschen begegnen, die in der Jetztzeit den umgekehrten Weg von Süden nach Norden antreten. Kirchhoffs ,Widerfahrnis‘ ist ein vielschichtiger Text, der auf meisterhafte Weise existentielle Fragen des Privaten und des Politischen miteinander verwebt und den Leser ins Offene entlässt.“ …aus der Jurybegründung für den Deutschen Buchpreis 2016

Donnerstag, 04. Mai 2017     

20.00 Uh

Großer Saal im TTZ
(Technologie- und Tagungszentrum), Softwarecenter 3/Frankfurter Str., 35037 Marburg

Eintritt: nur an der Abendkasse für 10,- Euro und 8,- Euro ermäßigt


Veranstalter: Marburger Literaturforum e.V., Kulturelle Aktion Marburg – Strömungen e.V. und Buchhandlung Roter Stern mit freundlicher Unterstützung der Frankfurter Verlagsanstalt

Eintritt: nur an der Abendkasse für 10,- Euro und 8,- Euro ermäßigt


Veranstalter: Marburger Literaturforum e.V., Kulturelle Aktion Marburg – Strömungen e.V. und Buchhandlung Roter Stern mit freundlicher Unterstützung der Frankfurter Verlagsanstalt