Kulturelle Aktion Marburg - Strömungen e.V.

Seit 1987 gestaltet Strömungen das kulturelle Leben Marburgs mit. Die Veranstaltungen der Kulturellen Aktion Marburg im Bereich Kultur, Wissenschaft und Politik sollen die Gesprächskultur in der Stadt beflügeln, politische, historische, literarische und kulturelle Entwicklungen beleuchten und Diskussionen anstoßen.

Strömungen will Brücken schlagen zwischen universitärer und städtischer Öffentlichkeit. Der Verein organisiert Vorträge, Zeitzeugen-Gespräche, Podiumsdiskussionen und Lesungen.

Krimifestival Marburg

08. Sept. - 07. Okt. 2017

Marburg wird wieder zum literarischen Mittelpunkt von Mord und Todschlag. Wir freuen uns auf einen kriminell guten Herbst.

Demnächst

  • Lesung und Autorengespräch mit Alain Mabanckou

    Lesung und Autorengespräch mit Alain Mabanckou

    Im Rahmen der Frankfurter Buchmesse und ihrem diesjährigen Schwerpunkt zur Literatur französischer Sprache lädt das Institut für Romanische Philologie herzlich ein zu Lesung und Autorengespräch mit Alain Mabanckou. «Eine der stärksten Stimmen der französischen Gegenwartsliteratur» (Süddeutsche Zeitung)
  • Hasnain Kazim: Krisenstaat Türkei

    Hasnain Kazim: Krisenstaat Türkei

    20.00 Uhr // Historischer Rathaussaal
    Eintritt: Frei

    »Wohin steuert die Türkei?«
    Hasnain Kazim
    im Gespräch mit Christian Preiser

  • Luiz Ruffato: Teilansicht der Nacht

    Luiz Ruffato: Teilansicht der Nacht

    20.00 Uhr // TTZ Marburg
    Eintritt: Frei

    Luiz Ruffatos fünfbändiges Romanprojekt »Vorläufige Hölle« ist ein historisches Porträt Brasiliens auf dem Weg von der Agrargesellschaft in das postindustrielle Zeitalter aus der Perspektive der arbeitenden, gewöhnlichen Menschen. Auch im dritten Band des Romanwerks, der auf dem Hintergrund der 1970er Jahre zwischen Militärdiktatur, Pop und vermeintlichem Fortschritt im brasilianischen Hinterland spielt, vermischen sich Fiktion und Erinnerung, staunende Kinderaugen und das Delirium Sterbender zu einem kraftvollen Tableau all der unspektakulären Leben, die eine Gesellschaft ausmachen.

  • Frank Deppe: 1917 – 2017 / Revolution und Gegenrevolution

    Frank Deppe: 1917 – 2017 / Revolution und Gegenrevolution

    20.00 Uhr // TTZ Marburg
    Eintritt: Frei

    Zum 100. Jahrestag der Revolution in Russland hat Frank Deppe eine Analyse ihrer Entstehungsbedingungen, ihrer globalen Folgen und ihres Scheiterns vorgelegt. In seinem Buch stellt er die Frage nach der Bedeutung der »Großen Revolutionen« bzw. der »Leitrevolutionen« für die Entwicklung der bürgerlich-kapitalistischen Gesellschaft.

  • Helge-Ulrike Hyams „Das Alphabet der Kindheit“

    Helge-Ulrike Hyams „Das Alphabet der Kindheit“

    20.00 Uhr // TTZ Marburg
    Eintritt: Frei

    Was ist ein Kind? Was denkt es, was tut, träumt, spielt, spricht, liest es? Aber auch: Was will, kann, darf, muss, soll es? Ratgeber für ratlose Erwachsene füllen viele Regalmeter, doch ein Buch wie dieses findet sich bislang nicht darunter.

Deutscher Buchpreis 2016

© Laura J. Gerlach

Bodo Kirchhoff

© Laura J. Gerlach
Home

„Bodo Kirchhoff erzählt vom unerhörten Aufbruch zweier Menschen, die kein Ziel, nur eine Richtung haben – den Süden. Es treibt sie die alte Sehnsucht nach der Liebe, nach Rotwein, Italien, einem späten Abenteuer. Als sie eine junge Streunerin auflesen, begegnen sie den elementaren Themen ihrer Vergangenheit wieder: Verlust, Elternschaft, radikaler Neuanfang. Kirchhoff gelingt es, in einem dichten Erzählgeflecht die großen Motive seines literarischen Werks auf kleinem Raum zu verhandeln. Gleichzeitig erzählt er von unserer Gegenwart und davon, wie zwei melancholische Glückssucher den Menschen begegnen, die in der Jetztzeit den umgekehrten Weg von Süden nach Norden antreten. Kirchhoffs ,Widerfahrnis‘ ist ein vielschichtiger Text, der auf meisterhafte Weise existentielle Fragen des Privaten und des Politischen miteinander verwebt und den Leser ins Offene entlässt.“ …aus der Jurybegründung für den Deutschen Buchpreis 2016

Donnerstag, 04. Mai 2017     

20.00 Uh

Großer Saal im TTZ
(Technologie- und Tagungszentrum), Softwarecenter 3/Frankfurter Str., 35037 Marburg

Eintritt: nur an der Abendkasse für 10,- Euro und 8,- Euro ermäßigt


Veranstalter: Marburger Literaturforum e.V., Kulturelle Aktion Marburg – Strömungen e.V. und Buchhandlung Roter Stern mit freundlicher Unterstützung der Frankfurter Verlagsanstalt

Eintritt: nur an der Abendkasse für 10,- Euro und 8,- Euro ermäßigt


Veranstalter: Marburger Literaturforum e.V., Kulturelle Aktion Marburg – Strömungen e.V. und Buchhandlung Roter Stern mit freundlicher Unterstützung der Frankfurter Verlagsanstalt